Wir verwenden Cookies um Inhalte zu personalisieren und unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte entscheid dich, ob du unsere Cookies akzeptieren möchtest.
Menu

Facebook Logo Instagram Logo YouTube Logo

Schlafende Frau iStock/mapodile

Verschiedene Arten von Bettwäsche pflegen – mit unserem Guide kein Problem!

Jeder weiß, dass es kaum ein besseres Gefühl gibt, als sich abends nach einem anstrengenden Tag einfach ins Bett zu legen und in die gemütliche Decke zu kuscheln. Was du hingegen vielleicht noch nicht wusstest: Je nachdem, welche Bettwaren aufgezogen sind, wirkt sich das unterschiedlich auf dein gesamtes Schlafgefühl aus. Was diese Unterschiede genau ausmacht und wie du jede Art von Bettwäsche pflegen kannst, erfährst du hier.

Bettwäsche waschen – aber wie?

Welche Auswirkungen die Bettwäsche auf dein persönliches Schlafempfinden hat, hängt mit dem Material zusammen. Je nach Material gelten zudem verschiedene Pflegemethoden, die dafür sorgen, dass du lange etwas von den kuscheligen Bezügen hast. Wir haben die beliebtesten Stoffe für dich zusammengestellt und erklären, wie du die Bettwäsche waschen solltest:

  • Baumwoll-Bettwäsche zählt zu den Favoriten, da sie besonders geschmeidig ist. Gerade bei Schläfern, denen nachts schnell warm wird, erfreut sie sich wegen ihrer Atmungsaktivität einer großen Beliebtheit. In der Waschmaschine sollte sie bei 40 °C und nur mit ähnlichen Farben zusammen gewaschen werden. Ist sie zudem gemustert, ist es ratsam, sie vorher auf links zu drehen.
  • Microfaser-Bettwäsche gilt als besonders pflegeleicht, da sie nicht gebügelt werden muss und nach dem Waschen schnell trocknet. Ähnlich wie die Baumwoll-Bettwäsche ist sie atmungsaktiv, besteht jedoch aus einem dünneren und leichteren Stoff und speichert daher noch weniger der abgegebenen Körperwärme. Wer also nachts zum Heizstrahler wird, ist mit dieser Bettwäsche gut beraten. Waschbar ist sie in der Regel ganz einfach bei bis zu 60 °C (manchmal sogar bis zu 95 °C – Achte auf den Waschzettel!).
  • An Flanell-Bettwäsche wirst du wohl die meiste Freude haben, wenn du nachts schnell zu frieren anfängst, da diese besonders warmhält. Dafür sorgen die Zwischenräume der aufgerauten Fasern, die deine abgegebene Körperwärme speichern. In der Pflege ist Flanell überraschend leicht zu handhaben: meist lässt sich die Bettwäsche problemlos bei 40 °C - 60 °C waschen. Wer das flauschige Flanellgefühl besonders lange erhalten möchte, kann einen Weichspüler hinzugeben.
  • Seiden-Bettwäsche eignet sich besonders gut für Allergiker. Seide ist hypoallergen und wirkt abweisend gegen Milben und andere Allergene. Zudem besteht sie aus leichtem Stoff und hält den Schläfer in Sommernächten angenehm kühl, im Winter jedoch mollig warm. Beim Waschen sollte auf eine möglichst niedrige Temperatur und das geeignete Waschmittel geachtet werden – für die empfindliche Seide gibt es spezielle Produkte. Um Rückstände zu vermeiden, solltest du stets ein Flüssigwaschmittel verwenden.

Bett und Blumenvase auf dem NachttischiStock/Studio Light and Shade

Zu aufwändig? Persil Service nimmt dir die Arbeit ab!

Persil Service ist ein Reinigungsservice für Wäsche aller Art, der auf dem Postweg funktioniert. Einfach online einen Leerkarton bestellen, diesen mit deiner (Bett-)Wäsche befüllen und direkt versenden. Nach wenigen Werktagen erhältst du deine Wäsche hygienisch sauber, gebügelt und schrankfertig wieder zurück – aus den erfahrenen Händen von Persil Service.

Alles über den Frühjahrsputz für’s Bett lesen Sie hier.

Zurück