Wir verwenden Cookies um Inhalte zu personalisieren und unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte entscheid dich, ob du unsere Cookies akzeptieren möchtest.
Menu

Facebook Logo Instagram Logo YouTube Logo

Paar mit Luftballons iStock/nd3000

Liebe geht durch den Magen: Die leckersten Rezeptideen für den Valentinstag

Am 14. Februar ist es wieder soweit: das alljährliche Fest der Liebe – der Valentinstag – steht an. Und besonders in diesen Zeiten gilt es mehr denn je seinen Liebsten eine Freude zu machen. Das Wichtigste kann man in diesem Jahr besonders gut verschenken: Zeit! Zum einen, indem man sich Zeit nimmt, ein Geschenk selber zu machen, und zum anderen, indem man anschließend Zeit mit dem Lieblingsmenschen verbringt. Und da Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, heißt es: Schürzen und Nudelhölzer raus, in die Küche, fertig, los… 

Die kleinen Gesten zählen am Valentinstag: Rezepte mit Liebe und Leichtigkeit 

  • Nimm dir ein Herz: Besorg dir eine Herzform, die kann man für fast jedes Rezept gut gebrauchen. 

  • Ein paar Dekoherzen aus Zuckerguss oder Marzipan (gibt es im Supermarkt) dürfen für deine Valentinstag Rezepte auch nicht fehlen. 

  • Verteil deine Überraschungen über den Tag (von Frühstück bis zum Abendessen) und dekoriere die Wohnung etwas – so eroberst du garantiert jedes Herz. 

  • Nimm dir Zeit für deine Liebsten und überlege dir was man auch zuhause gut machen kann (Kinoabend, Spazieren, Spieleabend) 

  • Und zu guter Letzt: Nutze Dienste wie Persil Service, um mehr Zeit zu haben, dann musst du dich nach diesem unvergesslichen Tag nicht noch um die Wäsche (Schürzen, Tischdecken, Servietten usw.) kümmern. Alle Infos unter persil-service.de oder in der Persil App. 

Valentinstag Rezepte für morgens 

Herzbrote

Du brauchst: Toast, Sahne-Quark, rote Marmelade (z. B. Erdbeere) 

So geht’s: Toast in den Toaster (das duftet lecker), dann den Quark großzügig aufstreichen, anschließend einen Klecks Marmelade darauf träufeln und in eine Herzform verstreichen. So leicht geht diese leckere Liebeserklärung. 

Pancakes in Herzform 

Du brauchst: 200g Mehl, 3 TL Backpulver, Salz, 4 Eier, 100ml Milch, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Vanillezucker, 4 EL Öl 

So geht’s: Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz, 2 Eier, 2 Eigelb und 100ml Milch zu einem glatten Teig verrühren. Die beiden übrigen Eiweiß mit dem Zitronensaft per Handrührgerät zu einem festen Eischnee schlagen. Zucker einrühren und anschließend Alles unter den Teig heben. Dann eine beschichtete Pfanne mit 1 EL Öl ausstreichen, erhitzen und immer 3 kleine Teigportionen hineingeben bis der ganze Teig gebacken ist. Anschließend alle Pancakes übereinanderlegen und zu einer Herzform schneiden. Nach Belieben mit Sirup (z. B. Kaffee oder Ahorn) übergießen. Lecker! 

Herzbrownies und mehr: Leckereien für den Nachmittag 

Herzbrownies

Du brauchst: 220g gehackte Schokolade, 200g Zucker, 160g Butter, 100g Mehl, 3 Eier, 1,5 EL Kakaopulver, Salz, Vanilleschote  

So geht’s: Mehl mit Kakao und einer Prise Salz mischen. Die Butter in kleinen Würfeln mit der Schokolade im Wasserbad schmelzen. Den Zucker hinzufügen, unterrühren und anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dann die Eier und das Vanillemark gut mit der Schokomasse vermischen. Anschließend die Mehlmischung vorsichtig unterheben. Dann den Teig in eine gefettete, bemehlte Springform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Die Brownies abkühlen lassen und mit einer Herz-Ausstechform kleine Herzchen ausstechen. Nach Belieben mit Kakaopulver und/oder kleinen Zuckerherzchen bestreuen. Guten Appetit! 

Baiserherzen 

Du brauchst: 3 Eiweiß, 150g feiner Zucker, ½ Zitrone, 1 Tube rote Lebensmittelfarbe, 1 Spritzbeutel   

So geht’s: Das Eiweiß mit etwas Zucker aufschlagen. Nach und nach den restlichen Zucker einrieseln lassen, bis sich aus der Masse kleine Spitzen ziehen lassen. Die Zitrone auspressen. Den Saft zum Eischnee geben und gut unterrühren. Den Spritzbeutel mit einer Sternentülle versehen und die Innenseite mit roter Lebensmittelfarbe einpinseln, dann die Baisermasse hineinfüllen. Auf ein Backblech mit Backpapier Herzen aus Eischnee spritzen, für eine Stunde in den vorgeheizten Backofen (100 C°) schieben und fertig. 

Herzbrownie aus SchikoladeiStock/bhofack2 

Aperitif und Karamellpopcorn selber machen – für einen romantischen Filemabend! 

Valentin-Aperitif 

Du brauchst: 1 Flasche eisgekühlter Sekt/Crémant, 1 pinke ausgepresste Grapefruit, 4 Spritzer Aperol  

So geht’s: Die Grapefruit auspressen und den Saft auf 4 schöne Sektgläser verteilen. Dann jeweils einen Spritzer (oder mehr) Aperol dazu geben und mit dem Sekt/Crémant auffüllen. Cheers!  

Süß-salziges Karamellpopcorn selber machen 

Du brauchst: 1 EL Pflanzenöl, 2 EL Butter, 100g Popcornmais, Salz, 200g Zucker, 80ml Wasser  

So geht’s: Das Pflanzenöl und die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen und schmelzen lassen. Den Mais in den Topf schütten, kurz umrühren und das Popcorn mit geschlossenem Deckel bei niedriger Hitze platzen lassen. In einem separaten Topf Zucker und Wasser auflösen und bei niedriger Hitze den Zucker schmelzen lassen. Dabei nicht umrühren! Wenn der Zucker eine bernsteinartige Farbe bekommt, den Topf vom Herd nehmen, Butter hinzugeben und alles gut verrühren bis es flüssig wird. Sobald alles Popcorn aufgepoppt ist, den Topf vom Herd nehmen. Anschließend das duftende Popcorn in eine Schüssel füllen, ein wenig salzen und mit dem Karamell vermischen. Jetzt Füße hoch und genießen. 


Zurück