Wir verwenden Cookies um Inhalte zu personalisieren und unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte entscheid dich, ob du unsere Cookies akzeptieren möchtest.
Menu

Facebook Logo Instagram Logo YouTube Logo

Festliche Tischdeko shyrokova/Getty Images

Winterliche Tischdecken-Deko: So wird’s festlich

Mit diesen Tipps aus der Gastronomie kannst du durch deine Tischdecken-Deko ein besonders winterlichesfestliches Ambiente zaubern! 

Klassisch elegant mit der richtigen Tischdecke 

Wer einen Holztisch mit besonders schöner Maserung hat, möchte diese vielleicht selbst in Szene setzen und legt nur Tischsets oder einen Tischläufer auf. Klassisch elegant wird es mit einer Tischdecke. Weiß ist dabei immer noch unschlagbar und wirkt wie eine Leinwand, auf der dekorative Elemente besonders schön zur Geltung kommen. Diese Tipps aus der Gastronomie helfen dabei, dass es besonders festlich wird: 

  • Vorab prüfen: Steht der Tisch richtig? Wackelt er womöglich? Kommen die Gäste gut an ihren Platz? 

  • Tischunterlage auflegen: Molton hat sich hier bewährt, es hindert die Tischdecke daran, zu verrutschen und schützt Holz vor Beschädigungen – sei es durch ein Glas Rotwein, das umkippt, oder aber das Geschirr, das hin und her geschoben wird und dabei Spuren hinterlassen kann. Umgekehrt schützt die weiche Polsterung feines Porzellan und Gläser vor Beschädigungen. Es dämmt Geräusche vom Abstellen des Geschirrs und fühlt sich auch für die Gäste angenehm weich an. 

  • Tischtuchecken ausrichten: Ob runder oder eckiger Tisch, die Ecken der Tischdecke sollten immer über den Tischbeinen herunterhängen. 

  • Tischdecke gleichmäßig überhängen lassen: Sowohl bei der langen, als auch bei der kurzen Seite sollte die Tischdecke gleichmäßig überhängen. Nach Geschmack kannst du den Überhang schmaler oder breiter ausfallen lassen, ein sehr langer Überhang kann aber den Gästen im Weg sein. 20-30 cm sind empfehlenswert. 

Natürlich schöne Tischdeko – und so winterlich

Für ein winterliches Tischarrangement zu Fest- und Feiertagen muss nicht immer teure Tischdeko gekauft werden. Generell gilt ohnehin: Weniger ist mehr. Mit Tannenzapfen, Tannenzweigen, Sternanis, Zimtstangen und nicht zuletzt (selbstgebackenen) Keksen kannst du eine festliche und ganz individuelle Atmosphäre zaubern. Du kannst die winterliche Deko beim Tisch Decken zum Beispiel entlang der Tischmitte auslegen. Wer’s besonders winterlich mag, sprüht Tannenzapfen und Zweige noch mit etwas Schneespray ein und stellt diese nach Geschmack mit weiteren Dekokugeln auf Dekotellern zusammen.  Festliche TischdekoMonika Grabowska/Unsplash

Was tun bei Flecken?

Soll es unbedingt die Lieblingstischdecke sein, die bereits einen Fleck hat, kann die Tischdeko auch schonmal ganz geschickt den einen oder anderen kleinen Makel verstecken. Generell gilt bei Flecken, dass sich diese am besten entfernen lassen, wenn sie noch frisch sind. Doch nicht immer kann man gleich die ganze Festtafel dafür abdecken, wenn schon alle Gäste am Tisch sitzen. Erste Hilfe bieten hier Schwämme, Küchenpapier oder Löschpapier, um schon einmal möglichst viel Feuchtigkeit aufzusaugen. Dabei nicht rubbeln, sondern vorsichtig von innen nach außen tupfen. Nach der Feier sollte die Tischwäsche schnellstmöglich gewaschen werden. Damit es nicht zu sehr knittert, befülle die Waschmaschine am besten nicht zu stark und schleudere sie bei maximal 800 Umdrehungen. Nimm die Tischdecke nach dem Waschen direkt aus der Waschmaschine und ziehe sie in Form, auch das verhindert unnötige Falten. Noch einfacher geht es, wenn du deine Tischwäsche Persil Service zur Pflege gibst – dann sparst du dir sogar das Bügeln. 

Übrigens – wenn du auch noch Ideen für individuelle Geschenkverpackungen suchst, kannst du hier weiterlesen.

Zurück